Schule Koblenz

Eltern-Weiterbildung


Mediengebrauch im Kinderalltag


Eltern-Weiterbildung


Mediengebrauch im Kinderalltag


Am Dienstag 3. 5. 2016 um 19 Uhr führte Frau Ahmedoska von der Juventute durch den Abend mit dem brandheissen Thema Mediengebrauch im Kinder- und Jugend- Alltag. Vorgängig erhielten die Eltern bereits ein Infoblatt von Pro Juventute über „Medienprofis“.


Um als Eltern und auch als Lehrperson diese komplexe Materie zu erfassen, gilt es sich auf dem Laufenden zu halten. Dabei geht es nicht nur, um das Wissen über die verschiedenen Anbieter und Internet Sozial-Netze, sondern insbesondere um die Auseinandersetzung und Gespräche mit den Jugendlichen oder Kindern, wo ihre Bedürfnisse und Vorlieben liegen. In diesen Gesprächen können dann beide Seiten diskutiert und gemeinsam eine Vereinbarung erarbeitet werden. Ebenfalls sollen im gleichen Zuge die Konsequenzen beim nicht Einhalten der Regeln und der nächste Austausch-termin abgemacht werden. Die Jugendlichen und Kinder brauchen Begleitung und Orientierung von uns. Sie müssen Unterstützt werden, um sich im Umgang damit zu disziplinieren. Die Jugendlichen und Kinder schätzen es, wenn wir Interesse an ihren Medienaktivitäten zeigen. Sie brauchen in Notlagen unsere Geborgenheit und gleichzeitig unsere aktive Unterstützung.


Meistens ist den Jugendlichen nicht bewusst, dass sie ungeschützt in den verschiedenen sozialen Netzwerken miteinander kommunizieren und Bildmaterial von sich oder andern preisgeben. Es ist daher wichtig ihnen zu ihrem eigenen Schutz, die Abgrenzungen von öffentlicher oder privater Freigabe zu zeigen. Dabei soll auch zur Sprache kommen, dass sie sich strafbar machen, wenn sie Cybermobbing betreiben oder gewaltverherrlichendes oder pornografisches Bild- oder Text-Material an Minderjährige verschicken. Jugendliche ab 10 Jahren sind bereits strafmündig und können zur Rechenschaft gezogen werden. Eltern die sich gerne Unterstützung holen, oder Fragen zu Medienkompetenz haben, können sich an medienkompetenz@projuventute.ch wenden, oder unter die folgenden Links ansehen:


Die beste Voraussetzung mit den Jugendlichen und Kindern, den Umgang mit dieser sich ständig verändernde Materie zu bewerkstelligen, ist ein gutes gegenseitiges Vertrauen zu haben und im Gespräch und Austausch zu bleiben. An diesem interessanten Abend im Singsaal nahmen leider nur ein paar wenige Eltern teil. Nichts desto trotz werden in Zukunft weitere Themenabende zur Weiterbildung den Eltern an der Schule angeboten.

www.schule-koblenz.ch